Zum Inhalt springen
Riss in einem Asphalt aus der eine weiße Blume wächst.

2-G und 3-G-Regeln im Sommer


Die aktuellen Corona-Bestimmungen:

3-G-Regel

Ab zwölf Jahren gilt in den meisten Bereichen die 3-G-Regel. Das bedeutet, du kannst an Veranstaltungen teilnehmen, in Lokale gehen usw., wenn du einen der drei Punkte erfüllst:

  • Getestet
  • Geimpft – die Impfung ist jetzt für alle ab zwölf Jahren möglich. Du kannst dich hier über die Impfung informieren. Du weißt Bescheid und möchtest dich impfen lassen? Melde dich an.
  • Genesen

2-G- Regel

In der Nachtgastronomie gilt seit 22.7. die 2-G-Regel. Das heißt, du musst geimpft oder getestet sein (nur PCR-Tests erlaubt!)
PCR-Tests werden seit 22.7. in Vorarlberg gratis in Apotheken durchgeführt. Eine Liste, in welchen Apotheken dies möglich ist, findest du hier. 

Achtung: Halte dich auch weiterhin an Hygiene-Maßnahmen wie Abstand halten und Hände waschen! Mach regelmäßig zumindest einen Selbsttest! Hast du den Verdacht an Corona erkrankt zu sein, ruf 1450 an!

Welche Tests gelten?

Es gibt verschiedene Testmöglichkeiten:

  • Der PCR-Test gilt bis zu 72 Stunden nach Testung.
  • Der Antigen-Test, der in einer Teststraße oder von medizinisch qualifiziertem Personal (z. B. Arzt oder Ärztin) durchgeführt wird, gilt bis zu 48 Stunden.
  • Der Selbsttest zuhause ist 24 Stunden eingeschränkt gültig. Dazu gibt es ein Nachweissystem.
  • Der Antikörpertest (kostenpflichtig) nach einer durchlaufenen Covid-19-Erkrankung gilt drei Monate und kann nach Ablauf erneut durchgeführt werden.

Ich bin geimpft, was gilt für mich?

Du bist geimpft, dann kannst du auch ohne Testung ins Jugendzentrum oder in ein Lokal gehen. Als Impfnachweis gelten der gelbe Impfpass, das Impf-Kärtchen sowie ein Ausdruck der Daten aus dem e-Impfpass.

  • Hast du eine Impfung mit zwei Teilen erhalten (BioN Tech/Pfizer, AstraZeneca, Moderna), gilt der Impfnachweis ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung für drei Monate. Mit der Zweitimpfung verlängert sich die Gültigkeitsdauer auf neun Monate.

Achtung: Ab 15. August ist die Impfung erst als 3-G Nachweis gültig wenn du schon 2x geimpft wurdest!

  • Hast du eine einmalige Impfung bekommen (Johnson & Johnson), gilt der Impfnachweis ab dem 22. Tag nach der Impfung für neun Monate.

Ich bin genesen, was gilt für mich?

Du hattest bereits Corona? Dann brauchst du sechs Monate nach der abgelaufenen Infektion keine Tests machen. Als Nachweis gilt eine ärztliche Bestätigung oder auch der behördliche Absonderungsbescheid.

Wo gilt die 3-G-Regel?

  • Gastronomie
  • Hotels, Jugendherbergen, sonstige Beherbergungen
  • Freizeiteinrichtungen (z. B. Tanzschulen, Musikschulen, Zoo)
  • Kulturbetriebe (mit Ausnahme von Museen, Bibliotheken, Büchereien)
  • Sportanlagen
  • Zusammenkünfte/Veranstaltungen (ab einer Teilnehmer*innenzahl von mehr als 100 Personen)

Wo brauche ich einen Mund-Nasen-Schutz?

Die Maskenpflicht gilt weiterhin in allen Geschäfte des täglichen Bedarfs wie z.B. Supermärkte, Banken oder Apotheken. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Gesundheitseinrichtungen wie Pflegeheime oder Spitäler ist weiterhin eine Maske zu tragen.

An allen Orten, an denen die 3-G-Regel gilt, entfällt die Maskenpflicht grundsätzlich.

Wo gilt was

Private Treffen

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Gastronomie

  • 3-G-Regel
  • Keine Corona-Sperrstunde
  • Keine Abstandsregelungen
  • Keine Beschränkungen an Tischen
  • Registrierungspflicht

Nachtgastronomie

  • ab 22.7. haben nur noch Geimpfte oder PCR-Getestete  Zutritt in die Nachtgastronomie (Diskotheken, Clubs, Tanzlokale,…)
  • Vorerst gilt als geimpft, wenn die erste Impfung 22 Tage zurück liegt, ab 15.8. gilt man als geimpft, wenn beide Impfdosen verabreicht wurden (Ausnahme: beim Impfstoff Johnson&Johnson genügt eine Impfung, auch bei Genesenen genügt eine Impfung)

Sport bis 18 Jahre

  • 3-G-Regel, ansonsten keine weiteren Einschränkungen

Jugendarbeit und Kultur

  • 3-G-Regel ist einzuhalten

Treffen von Selbsthilfegruppen

  • 3-G-Regel ist einzuhalten

Veranstaltungen/Zusammenkünfte

  • 3-G-Regel
  • Keine Obergrenzen bei Veranstaltungen
  • Sowohl Sitz- als auch Stehplätze möglich
  • Anzeigepflicht ab 100 Gästen, Bewilligungspflicht ab 500 Gästen

Detaillierte Informationen findest du hier: Bundesministerium für Soziales und Gesundheit

Wie funktioniert das Testen?

Selbsttest

Den Selbsttest, auch Wohnzimmertest genannt, kannst du allein, ohne Aufsicht zu Hause durchführen. Damit kannst du überprüfen, ob du Covid-19-negativ bist. Du kannst den negativen Test danach auch registrieren lassen. So darfst du 24 Stunden lang die Offene Jugendarbeit nutzen oder eine Veranstaltung besuchen. Er gilt nicht für körpernahe Dienstleitungen (z. B. Frisör) oder für den Gastronomiebesuch. Für die Gastronomie gilt der Selbsttest nur, wenn du ihn unter Aufsicht in einer Teststraße gemacht hast.
Du kannst dir für zu Hause gratis zwei Selbsttest pro Woche in ausgewählten Apotheken, oder in deiner Wohnsitzgemeinde abholen. Nimm dazu einen Ausweis mit und deine E-Card. Eine Anleitung zu den Tests und der Registrierung findest du in diesem Video:

Testen in der Teststraße

Einen Überblick über die Teststationen findest du hier.

Wer kann sich in der Teststraße testen lassen?

  • Alle, die älter als 6 Jahre sind, können am Test teilnehmen.
  • Wenn du zwischen 6 und 14 Jahre alt bist, muss dich ein Elternteil oder eine erziehungsberechtigte Person in die Teststraße begleiten.
  • Auch nicht österreichische Staatsbürger*innen oder Personen ohne Krankenversicherung können sich in den offiziellen Teststraßen kostenfrei testen lassen.

Anmeldung

Damit du einen Covid-19-Test in der Teststraße machen kannst, musst du dich einfach auf der Seite „Vorarlberg Testet“ oder telefonisch unter 0810 810 600 anmelden. Suche dir bei der Anmeldung einen passenden Zeitpunkt und Ort aus. Du kannst natürlich auch deine Eltern bitten, dich anzumelden.

Was musst du zum Testen in der Teststraße mitbringen?

Wenn du zu deinem Testtermin gehst, musst du

  • einen Lichtbildausweis (Pass, Personalausweis oder Führerschein) mitbringen und
  • den QR-Code, den du nach der Online-Anmeldung bekommst. Der Code kann ausgedruckt oder auf dem Handy vorgezeigt werden.
  • Wenn du noch nicht 14 Jahre alt bist, bring auch ein Elternteil mit. Du darfst nur getestet werden, wenn dich ein Elternteil oder eine erziehungsberechtigte Person begleitet.

Was passiert beim Test?

Mit einem Wattestäbchen machen extra geschulte Mitarbeiter*innen einen Abstrich in deiner Nase. Das Ganze dauert nur wenige Sekunden und du kannst danach gleich gehen. Es ist nicht angenehm, tut aber auch nicht weh. Ein Tipp, wenn du während des Testens ausatmest, ist es wesentlich angenehmer! Der Abstrich wird auf Coronaviren untersucht.

Und nach dem Test?

Ein bis zwei Stunden nach dem Test bekommst du das Ergebnis per SMS auf dein Handy. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Dein Ergebnis ist negativ: Negativ ist in diesem Fall gut. Es ist aber nur eine Momentaufnahme und daher trotzdem sehr wichtig, dass du dich weiterhin an die Schutzmaßnahmen hältst. Also Abstand halten, Hände waschen und Mund-Nasenschutz tragen.
  • Dein Ergebnis ist positiv: Um sicher zu gehen, dass das Ergebnis richtig ist, wirst du zu einem weiteren Test – dem PCR-Test – eingeladen. Da du ansteckend sein kannst, solltest du keine anderen Menschen treffen.

Ein Erfahrungsbericht

Auf unserem Blog ahamomente findest du einen Bericht von Youth Reporterin Sarah Schreiter vom Jugendportal. Sie gibt dir einen genauen Einblick in die Covid-19-Teststraße.

Du bist dir nicht sicher, ob du dich Testen lassen sollst?

Hier haben wir eine Entscheidungshilfe für dich, es geht auch ganz schnell und tut nicht weh (wie der Covid-Test selbst):

Mehr Infos

07/2021