Zum Inhalt springen
Kreative Glühbirne in bunten Farben
Shutterstock

Jetzt die Welt retten!


Du möchtest aktiv werden und mit deinen Freunden und Freundinnen eine Projektidee umsetzen?

Umweltschutz, Kunst, Soziales – lass deiner Kreativität freien Lauf und leiste deinen wertvollen Beitrag. Wir unterstützen dich dabei mit bis zu 6.000 Euro. 

Das aha kooperiert mit zwei Förderschienen für Jugendprojekte:

Eure Projekte

Für kleinere und zeitnah geplante Projekte für Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren bietet sich EureProjekte an.

Voraussetzungen

Wenn du zwischen 14 und 24 Jahre alt bist, kannst du uns deine Projektidee schicken und bis zu 500 Euro Förderung dafür bekommen. Egal, ob du zum Beispiel eine Jugendzeitung herausgibst, ein Kunstprojekt auf die Beine stellen möchtest oder deine Gemeinde verschönern willst. Wichtig ist, dass du dein Projekt selber auch gerne im Team umsetzt und es auch Anderen etwas bringt. Außerdem sollte dein Projekt gewisse Kriterien erfüllen.

Bis zu 750 Euro Projektförderung gibt es, wenn Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt deines Projekts stehen. Regionaler Konsum, Müllvermeidung, nachhaltige Mobilität könnten mögliche Themen sein. Du hast eine Projektidee und willst andere mit ins Boot holen?

Zum Beispiel

Projekt „Only Yes Means Yes“: Iris Christa möchte mit ihrem Projekt bewusstseinsbildend zum Thema sexuelle Belästigung wirken. Mehr Infos zum Projekt gibt’s auf der offiziellen Projekt-Website www.only-yesmeansyes.com und auf dem Instagram-Account des Projekts.

Projekt „Online-Bestellsystem Nahversorger ADEG Sonntag“:  Luca Nigsch aus Sonntag im Großen Walsertal hatte während der Corona-Quarantäne die Idee ein Online-Bestellsystem für den Nahversorger im Dorf plus Abholschrank zu entwickeln. Gesagt, getan. Mit diesem Projekt wird die Nahversorgung der ganzen Talschaft nachhaltig gestärkt. Mehr Infos zum Projekt unter: https://konsum-sonntag.at/

Bildbeschreibung: Luca steht gebeugt über Elektronikteilen die am Computer angeschlossen sind und arbeitet daran.

Foto: Luca Nigsch

Projekt „Interkultureller Musiksommer“: Ein junges Vorarlberger Team um Lea Christa hat im Sommer 2018 eine interkulturelle Musikwoche mit Kindern umgesetzt: www.eureprojekte.at/projekte/interkultureller-musiksommer-2018

Bildbeschreibung: Ein Kinderchor steht unter einen Baum in einem Garten und singt. Rechts vom Chor steht eine junge Frau mit rotem Kleid. Links vom Chor ist ein junger Mann in der Hocke. Gegenüber steht ein Keyboard auf dem ein Jugendlicher spielt. Eine Jugendliche steht daneben und blättert die Noten um. Neben dem Keyboard liegt ein Geigenkoffer auf dem Boden und verschiedene Trommeln.

Foto: Verein Weltklänge

Solidaritätsprojekte

Wenn du zwischen 18 und 30 Jahre alt bist und ein größeres Projekt im Sinn hast – kein Problem: Die EU fördert mit dem Europäischen Solidaritätskorps lokale Jugendprojekte mit bis zu 6.000 Euro. 

Voraussetzungen

Solidaritätsprojekte sind lokale Projekte, die von mindestens fünf Personen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren  entwickelt und umgesetzt werden. Ihr überlegt euch, was in eurem Umfeld (in eurem Ort oder in der Region) gebraucht wird und was euer Projekt dazu beisteuern kann.

Themen

Mögliche Themen für Solidaritätsprojekte sind breitgefächert und können z. B. sein: Projekte zur Steigerung des Umweltbewusstseins, Aktivitäten die ein friedliches und positives Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Herkunft fördern, Projekte, die den generationenübergreifenden Dialog in der Gemeinde ermöglichen.

Projektdauer und finanzielle Unterstützung

Ein Solidaritätsprojekt dauert zwischen zwei und zwölf Monate. Für die Umsetzung des Projekts gibt es eine monatliche Pauschale von 500 Euro.

Zum Beispiel

Projekt „Easy2Nature“: Einige junge Steirerinnen haben sich mit dem Projekt „Easy2Nature“ zur Aufgabe gemacht, das Thema Nachhaltigkeit anschaulich zu machen. In Workshops wurden miteinander Alltagsprodukte wie Sonnencreme und Duschgel hergestellt: www.solidaritaetskorps.at/wp-content/uploads/2020/05/E2N-BOOKLET2020.pdf

Unterstützung vom aha

Das aha berät über die Fördermöglichkeiten und unterstützt bei der Antragstellung. Melde dich mit deiner Idee bei Veronika Drexel (veronika.drexel@aha.or.at). Sie hilft dir, deine Idee zum Projekt zu entwickeln, hat Tipps, welche Förderung in Frage kommt, und unterstützt beim Beantragen. Die Beratung ist kostenlos und auch online möglich.

Wenn du dich selber über weitere Fördermöglichkeiten schlau machen möchtest, findest du Kurzinfos zu Förderprogrammen, Preisen, Wettbewerben usw. in unserem Infofolder Projektförderungen oder hier.

Wir freuen uns auf eure Projekte!

 

aktualisiert 7/2021