Zum Inhalt springen

Ländle goes Europe: Förderung für euer internationales Projekt


Ländle goes Europe (LGE) ist eine Förderung des Fachbereichs Jugend & Familie beim Amt der Vorarlberger Landesregierung. Unterstützt werden Jugendbegegnungen und internationale Weiterbildungen für Aktive in der Jugendarbeit.

Jugendbegegnungen

Eine Jugendbegegnung führt Gruppen von jungen Menschen mit unterschiedlichem Hinter­grund aus zwei oder mehr Ländern zusammen und gibt ihnen Gelegenheit zur Diskussion und zur Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen, wobei sie mehr über die Länder und Kulturen ihrer Begegnungspartner erfahren.

Eine LGE-Jugendbegegnung ist keine Urlaubsreise, kein Sprachkurs, kein Austausch von Schulklassen, keine reine Sportveranstaltung, kein Wettbewerb und hat keinen Gewinnzweck.

Wie wird eine Jugendbegegnung im Rahmen von Ländle goes Europe gefördert?

Gastgebende Organisationen – Jugendbegegnungen in Vorarlberg
erhalten pro TeilnehmerIn plus BegleiterIn pro Tag  5 Euro
maximal: 2.000 Euro für eine Jugendbegegnung

Sendende Organisationen – Jugendbegegnungen in einem anderen Land
erhalten 15 % der Reisekosten – Zugfahrt 2. Klasse bzw. günstigste Flugtarife
maximal: 1.000 Euro für eine Jugendbegegnung

Die Förderkriterien und das Antragsformular zum Download:

Förderkriterien für Jugendbegegnungen
Förderantrag Jugendbegegnung

Internationale Weiterbildungen

Von der EU-Kommission, vom Europarat und von Jugendeinrichtungen in anderen EU-Ländern wer­den laufend Kurse, Seminare … angeboten. Diese Maßnahmen werden vom aha im E-Mail-News­letter „Förderungen & Inter­nationales“ und im koje-Newsletter und veröffentlicht. Die Kurse sind sehr kostengünstig: Es ist nur eine geringe Teilnahmegebühr oder ein Teil der Fahrtkosten selbst zu bezahlen.

Die Teilnahme an diesen oder anderen Weiterbildungsmaßnahmen mit ähnlichen Zielen (inter­kul­tu­relles Lernen, Abbau von Rassismus, Stärkung der Eigeninitiative von Jugendlichen) kann im Rahmen von LGE finanziell unterstützt werden. Haupt-, neben- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen von Non-Profit-Organisationen/-Einrich­tungen, die mit Jugendlichen arbeiten, können eine Förderung beantragen.

Wie werden diese Maßnahmen im Rahmen von Ländle goes Europe gefördert?

Berechnungsgrundlagen sind Fahrtkosten und Kurskosten, die von den TeilnehmerInnen zu bezahlen sind, sowie die Dauer des Kurses.
Der Beitrag pro Kurs/pro TeilnehmerIn beträgt maximal 150 Euro.

Die Förderkriterien und das Antragsformular zum Download:

Förderkriterien für Internationale Weiterbildungen
Förderantrag Internationale Weiterbildung

 

Weitere Informationen gibt’s bei Veronika Drexel (veronika.drexel@aha.or.at).

Das könnte dich auch interessieren:

EU-Förderungen für Jugendprojekte
Ländle goes Europe: Jugendbegegnungsangebot des aha
Abo E-Mail-Newsletter aha news Förderungen & Internationales

 

Stand: Februar 2019