Zum Inhalt springen
Ein Mädchen schaut ins Schaufenster eines Weihnachtsmarktstandes.

Den Weihnachtsmarkt nach Hause holen


Weihnachten rückt immer näher und gerade jetzt ist es wichtig, sich trotz Ausgangsbeschränkungen und dem Ausfall von klassischen Weihnachtsmärkten in Stimmung zu bringen. Hier findet ihr Tipps, um euch das Weihnachtsmarkt-Gefühl nach Hause zu holen.

 

Maroni selber machen

Maroni sind der Herbst- und Winterklassiker. Man kennt sie meistens von kleinen Marktständen, sie aber selbst im Backrohr zu machen ist super einfach.

 

Raclettebrot mal anders

Wer kann dem Duft von heißem Käse auf einem leckeren Stück Brot schon widerstehen? Damit du gleich deine ganze Familie mit der Weihnachtsmarkt-Leckerei verwöhnen kannst, versuch doch mal eine abgewandelte Form des Raclette-Brotes, das sogenannte „Zupfbrot“.

 

Gebrannte Mandeln – lecker und günstig

Gebrannte Mandeln sind nicht nur super lecker, sie bestehen nur aus 4 Zutaten und können ganz einfach zuhause im Kochtopf gemacht werden.

 

Früchtepunsch – was zum Aufwärmen

Ein heißes Getränk in der einen, was zum Essen in der anderen Hand. Früchtepunsch sorgt für den nötigen Vitaminkick!

 

Lebkuchen extrem!

Oder einfach mal übertreiben und einen Lebkuchenmann machen, der für die gesamte Weihnachtszeit reicht.

 

Weihnachtsbräuche aus Europa

Kennst du bereits interessante Weihnachtsbräuche aus Europa? Rätsle mit und erfahre was in anderen europäischen Ländern zu dieser Zeit Tradition ist.

 

Das könnte dich auch noch interessieren:

 

aktualisiert 11/2020, aha@aha.or.at

Wir sind für dich da


Trotz geschlossener Infolokale sind wir weiterhin für dich ONLINE und TELEFONISCH erreichbar.

 

So erreichst du uns:

  • Schreib uns eine E-Mail auf aha@aha.or.at
  • Poste eine Nachricht über Instagram und Facebook
  • Ruf an unter der Telefonnummer 05572-52212. Wir sind von 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar.

 

NEU: Online-Beratung

Du hast Fragen oder Themen, die du persönlich besprechen möchtest? Wir bieten auch Online-Beratung an. Ruf an oder schreib uns eine E-Mail. Nachdem wir einen Termin vereinbart haben, machen wir unsere Beratung über Zoom, Microsoft Teams oder ein anderes Online-Tool, das für dich passt. Die Beratung erfolgt kostenlos.

 

Eine junge Frau bereitet in einem Lokal ein Gericht zu.

Praktikum im Ausland


In einem Auslandspraktikum sammelst du Berufserfahrungen und setzt dein Wissen aus Schule und Studium in die Praxis um.
Gut zu wissen: Viele Auslandspraktika sind nicht bezahlt. Im Praktikum geht es in erster Linie um das Lernen und nicht ums Geld verdienen.

Suche nach einem Praktikumsplatz

  • Du lässt dir von einer Vermittlungsorganisation gegen eine Gebühr eine Praktikumsstelle vermitteln.
  • Du nimmst an einem Praktikumsprogramm teil (z.B. dreiwöchiges Auslandspraktikum für Lehrlinge).
  • Du machst dich selbst auf die Stellensuche.

Vermittlungsorganisationen

Du bekommst Unterstützung bei der Suche nach der Praktikumsstelle, der Unterkunftssuche, bei der Planung der Reise, bei Versicherungs- und Visumsfragen. Außerdem hast du bei Schwierigkeiten stets eine Ansprechperson. Für diese Leistungen bezahlst du eine Gebühr, die unterschiedlich hoch ist.

 Praktikumsprogramme

Selbständige Stellensuche

Wenn du selbst auf die Suche nach einem Praktikumsplatz gehst, musst du mehr Zeit einplanen, als wenn du dir von einer Organisation einen Platz vermitteln lässt. Die selbstständige Suche ist zeitintensiv und sie kann oft auch frustrierend sowie anstrengend sein. Lass dich davon aber nicht unterkriegen!

Möglichkeiten, nach einer Stelle zu suchen:

  • Frag bei Vorarlberger Firmen nach, ob sie Niederlassungen oder Partnerbetriebe im Ausland haben, die Praktika vergeben. Du kannst in den Gelben Seiten des Telefonbuchs (Branchenverzeichnis) nach Branchen suchen, die dich interessieren oder weltweit nach Firmen suchen:
  • Suche im Internet speziell nach Firmen der Branche, die dich interessiert und bewerbe dich initiativ. Wenn du beispielsweise ein Praktikum im Gastgewerbe machen möchtest, kannst du auf den Tourismusseiten der verschiedenen Länder recherchieren. Unter dem Punkt „Unterkünfte“ findest du Hotels, die du dann direkt kontaktieren kannst.
  • Schaue in Jobbörsen nach ausgeschriebenen Stellen.

Jobbörsen mit Schwerpunkt auf Praktika

Unterrichten im Ausland

Praktika für Studierende

Das könnte dich auch noch interessieren:

aktualisiert, Oktober 2020 aha@aha.or.at

Ab ins Ausland!


Auslandscheck

Beantworte 13 Fragen und schätzt dich selbst auf einer Skala von 1 bis 6 ein. Als Ergebnis siehst du Vorschläge, welche Art von Auslandsaufenthalt zu dir passen könnte.

Erste Überlegungen

Chekcliste mit Kugelschreiber

Fedorussie_Pixabay

Wenn du ins Ausland willst, gibt es vorab einige grundsätzliche Dinge, über die du dir Gedanken machen solltest.

Was möchtest du während deines Auslandsaufenthalts machen?
Geld verdienen, freiwillig arbeiten, nur reisen, Sprachkenntnisse verbessern?

Wohin möchtest du?
Reist du innerhalb der Europäischen Union oder außerhalb?

Wie lange möchtest du im Ausland bleiben?
Ein paar Wochen, Monate oder ein Jahr?

Willst du deinen Aufenthalt selbst planen oder suchst du Hilfe bei einer Agentur/Organisation?
Bei dieser Entscheidung geht es vor allem darum, was besser zu dir passt und ob du dir vorstellen kannst, alles selbst zu organisieren.

Welche Kosten fallen an?
Wie viel deine Zeit im Ausland kostet, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, zB in welches Land du reist, welche Art des Aufenthaltes du wählst oder ob und für welche Agentur du dich entscheidest.

Brauchst du eine Versicherung?
Besonders in Ländern außerhalb der EU solltest du dich mit dem Thema Versicherungen auseinandersetzen.

Brauchst du ein Visum?
Erkundige dich genau, welches Visum für dich in Frage kommt, damit du dich legal im Ausland aufhalten, arbeiten, eine Schule besuchen oder studieren darfst.

In der Broschüre einfach weg findest du alles was du wissen musst, bevor du dich für einen Auslandsaufenthalt entscheidest.

Ideen und Inspirationen

Tipp: Bei den welt weit weg Infostunden kannst du dich über verschiedene Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten informieren.

Blog

Auf unserem Blog ahamomente erzählen Vorarlberger Jugendliche von ihren Erfahrungen im Ausland. Lass dich inspirieren, hol dir wertvolle Tipps und Infos.

Beratung

Du möchtest lieber mit jemandem persönlich reden und deine Möglichkeiten durchgehen?
Vereinbare einen Termin im aha: aha@aha.or.at. Natürlich kannst du uns deine Fragen auch per mail schreiben.

Online-Infostunden und Messen

Leider kann 2021 die welt weit weg Infomesse in Vorarlberg nicht stattfinden.
Wir bieten aber regelmäßig Online-Infostunden an. Alle Termine findest du hier.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich online bei den Youth Education & Travel Fairs (YETF) zu informieren. Zahlreiche Organisationen informieren über ihre Programme und Fragen können direkt gestellt werden.
Die Termine findest du hier. 

aktualisiert 01/2021,  aha@aha.or.at